Steve Irwin in Melbourne

Gegen 14:30 Ortszeit kam die Steve Irwin in Melbourne an und wurde jubelnd empfangen. Später soll eine Voruntersuchung über die Aktionen, die im Südpolarmeer stattfanden gemacht werden. Ein Sprecher der australischen Bundespolizei sagte  ”Die Bundespolizei arbeitet co-operativ mit der Sea Shepherd Society um die Untersuchungen mit dem Kapitän und der besatzung der Steve Irwin durchzuführen”

Kapitän Paul Watson sieht den bisherigen Verlauf der Kampagne als Erfolg. Vom 8. Januar bis zum 31. Januar wurden keine Wale getötet und in der Zeit hat die japanische Walfangflotte über 2,5 Mio $ (ca. 1,7 mio € ) an Diesel verbraucht. Im kommenden Jahr will Watson dann mit zwei Schiffen jagd auf die Walfänger machen um ihnen eine Ruhepause wie sie jetzt haben nicht zu gönnen. In etwa 10 Tagen sollten alle Arbeiten am Schiff und das Betanken abgeschlossen sein. Dann geht es erneut in Richtung Walfänger.

Liebe Grüsse

Thomas

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.