Der neue Modetrend: Totes Tier am Leib

Die Prominenz macht es vor: Pelztragen ist wieder in.
Damit die Verantwortlichen für das weitere Abschlachten von Pelztieren auch einen Namen haben hier die Liste der großen Modehäuser, die nach wie vor Pelz verarbeiten und Verkaufen:

Adolfo
Chanel
Dolce & Gabbana

Christian Dior
Escada
Fendi
Gucci

Halston
Jil Sander
Lagerfeld
Lanvin Paris
MaxMara
Nina Ricci
Oscar de la Renta
Prada
Revillon
Thierry Mugler
Ungaro
Valentino
Yve Saint Laurent
Vivienne Westwood

Pierre Balmain
Christian Lacroix
Balenciaga
Olivier Lapidus
Jean Louis Scherrer
De Carlis
Jerry Sorbara
Elena Donati
Soldano
Louis Féraud
Guy Laroche
Dominique Sirop

Und auch die Promis lassen sich gerne mit Pelz ablichten:
Promis 2008
Promis 2007

Ein gute Seite gegen den Pelzhandel: http://www.offensive-gegen-die-pelzindustrie.org/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Der neue Modetrend: Totes Tier am Leib

  1. Victor sagt:

    MODE DESiGN
    Alfredo Pauly
    Kurgartenstr.1

    53474 Neuenahr – Ahrweiler

    Betr: Gewissen und Mitleid ist schlecht fürs Geschäft

    Sehr geehrter Herr Pauly,

    zunächst meinen Dank für die Ermöglichung der TV- Reportage vom 10.08.07 u.a. auf VOX -TV. Ungewollte Zurschaustellung einer amoralisch – größtenteils gierigen Gesellschaft kreuzfahrender schmuck- u. pelzbehängter Neandertaler unserer Tage, wobei die klassischen Neandertaler die Pelze wirklich nötig hatten.

    Meine ehrliche Bewunderung, wie Sie es als durchaus sympathischer Mensch fertig bringen, sich rein opportunistisch * mit einer hirnlosen Schar aufgebrezelter Schrullen in „wahrer“ Freundschaft verbunden zu fühlen.

    Es ist herrlich dazuzugehören und sein ehrlich verdientes Geld auf das restliche Dasein hin, in Genusssucht zu verprassen.

    Oder handelt es sich nur um die eiskalte Ignoranz gegenüber dem LEID DER KREATUR, – Tier oder Mensch – aus dem auch Sie gnadenlos Profit ziehen?

    Kein Gott zieht einen zur Rechenschaft, oder doch?

    Zum nachdenken: Hoffnungsvolles Gegenbeispiel siehe Flyer der AAF über den selbstlosen Einsatz von Jill Robinson, Gründerin & CEO der Animals Asia Foundation e.V., Schirmherrin in Deutschland Alexandra Oetker u.a. gegen das millionenfache brutale Abschlachten u.a. v. Haustieren in China für Fleisch und Pelzbesätze.

    Aber warum schreibe ich Ihnen, was Sie schon immer nicht wissen wollten?

    Mit freundlichen Grüßen

    V. Storz

    *Opportunist: er nutzt eine günstige Gelegenheit ohne Rücksicht auf Konsequenzen oder
    eigene Wertvorstellungen zu seinem eigenen Vorteil. Der Opportunist stellt die Zweckmäßigkeit über die Grundsatztreue….