Protestaktion gegen “Haifischprodukte”

Ich übernehme hier den Aufruf vom Deepwave Blog:

Hai@all,

anbei ein neuer Aufruf, mit der Bitte um VIIIIIIELE Email Eurerseits.

z. B.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie bitten, keine Werbung für „Haifischprodukte“ mehr auf Ihrer Webseite zu publizieren.

http://www.geschenkeausneuseeland.de

Zur Zeit stehen 11 Arten auf der Roten Liste und weiter 69 Arten sind als gefährdet eingestuft.

Die elf Arten auf der Roten List sind:

• Sandtiger (Carcharias taurus)
• Riesenhai (Cetorhinus maximus)
• Weißer Hai (Carcharodon carcharias)
• Heringshai (Lamna nasus)
• Walhai (Rhincodon typus)
• Schwarzspitzenhai (Carcharhinus obscurus)
• Großflossenhai/Sandbankhai (Carcharhinus plumbeus)
• Gangeshai (Glyphis gangeticus)
• Schokoladenhai (Dalatias licha)

Der Weiße Hai gilt bei Wissenschaftler schon als “biologisch Ausgestorben”. Denn die kleine Population, die es noch im Meer gibt, wird das Weiterbestehen dieser Art nicht sichern können.

Ich denke nicht, dass man so etwas mit nutzlosen Angeboten, wie

Begleitung der Strahlentherapie bei Krebs, Schmerzlinderung, etc… …………. fördern muß. Es ist eindeutig erwiesen, dass Haifischprodukte nicht gegen Krebs helfen. Im Gegenteil, Haifischflossen enthalten Methylquecksilber und sind hoch toxisch.

Vielen Dank.
_______________
Viele Grüße

Michael Stock
www.SharkProtect.eu

______________

PS: Email-Adreese des Betreibers des Shops: DeCustomerService@AllWorldShops.com

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Protestaktion gegen “Haifischprodukte”

  1. Sabrina:-) sagt:

    Mail ist raus!
    Danke für den Hinweis auf die Internetseite.

    Gruß
    Sabrina:-)

    P.S. Gelernt habe ich auch noch was, nämlich, dass es einen Schokoladenhai gibt.

  2. Peter sagt:

    Es ist immer wieder schmerzhaft zu lesen das es den Weißenhai und viele andere auch, bald nicht mehr geben wird.