Neufundland möchte das Symbol der Abschlachtung verbieten

Original: http://www.seashepherd.org/news/media_080416_1.html

Neufundland möchte das Symbol der Abschlachtung verbieten

In einem verzweifelten allerletzten Versuch die sterbende Robbenfangindustrie zu retten, rufen Neufundlands Premierminister Danny Williams und der Premierminister von Nunavut Paul Okalik, zu einem Verbot der Benutzung des Hak-a-Pik auf — der gespickte Knüppel, den die Robbenjäger benutzen um auf die Schädel der Babyrobben einzuprügeln.
media_080416_1_1_inhumanities_of_north_atlantic.gif
Über viele Jahre haben diese beiden argumentiert, dass der Hak-a-Pik eine humane Waffe zum Töten von Robben sei. Nun sagen sie, dass die brutal und mittelalterlich erscheinende Waffe ein Symbol für “blutiges Massaker” sei und verschwinden müsse.

Williams sagte des öfteren, dass der Hak-a-Pik nicht mehr benutzt wird und die Robben erschossen und nicht erschlagen werden. Ein Statement das mit jedem Bild widerlegt wird, das von den Schlachtfeldern des Baby-Mordens zurückgeschickt wird.

Der Hak-a-Pik ist “ein echtes Image-Problem für uns,” sagte Okalik.

Die Sea Shepherd Conservation Society ist gegen das Töten der Robben, egal welche Waffe dafür benutzt wird.

“Wir sind gegen das Erschlagen, Erschiessen und Häuten von Baby-Robben bei lebendigem Leib, Punkt” sagte Kapitän Paul Watson. “Das Gewehr ist noch brutaler als der Hak-a-Pik und die Sea Shepherd Crew beobachtete wie verletzte Robben mit Bauchschuss, die sich in ihrem eigenen Blut auf dem Eis wälzten, herzzerreissend in ihrem Leid schrien, während die Robbenjäger wie sadistische Partygäste auf einer Baby-Verprügel-Party lachten.

Dieser Schritt von Williams und Okalik trifft auf Widerstand vom Fischereiminister Loyola Hearn, der ein Fan der traditionellen Hak-a-Pik ist. Vor ein paar Jahren sagten Williams und Okalik der Hak-a-Pik wäre human und nun sagen sie er sei ein brutales Instrument.

“Was sie da versuchen ist das Abschlachten zu ´säubern´ im Glauben, dass die Europäer Kanadas jährliches Ritual des Blutes und Aufspiessens auf dem Eis akzeptieren,” sagte Kapitän Watson.

Die Sea Shepherd Conservation Society ist sich sicher, dass das Europäische Parlament die Befürworter der Grausamkeit und Tod ablehnen wird und die Massnahme zum Verbot aller Robbenprodukte nach Europa durchsetzen wird.

“Wenn sie das machen,” sagte Watson, “hat Europa die Humanität auf der Leiter der Evolution und Zivilisation nach oben gebracht.”

media_080416_1_2_coast_guard_and_cathy.jpgmedia_080416_1_3_hook_through_seal_head.jpg
media_080416_1_4_sealers_01.jpgmedia_080416_1_5_shooter_001.jpg
media_080416_1_6_clubbing_seal.jpgmedia_080416_1_7_crew_member_and_sealing_ship.jpg
media_080416_1_8_discarding_carcass.jpgmedia_080416_1_9_draggin_onto_ship.jpg
Hier klicken für weitere Bilder der Robbenjagd

Übersetzung nach bestem Wissen und Gewissen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.