Das Ende für den Robbenhandel….

könnte bald, wenigstens in Deutschland, gekommen sein. Aber auch die Europäische Union gerät zunehmend unter Druck. Wie bereits im Deepwave Blog zu lesen war, hat der Deutsche Bundestag die erste Lesung zum Gesetzesentwurf zum Verbot des Handels mit Robbenprodukten gehalten. Dort scheinen sich alle Fraktionen einig zu sein und das sind gute Vorraussetzungen, dass das Gesetz auch durch geht.

Schon vor zwei Jahren unterzeichneten 425 Europaabgeordnete eine Resolution zum Handel mit Robbenprodukten in der EU, aber die EU-Kommission zögert noch immer. Heute hat der Internationalen Tierschutz-Fond (IFAW) in Brüssel der EU Film- und Bildmaterial vorgelegt, wo genau gezeigt wird, dass sich die kanadischen Robbenmörder nicht an die Vorgaben des DFOs halten. Es sind grausame Bilder, aber es scheint notwendig zu sein auf diese Weise die scheinbar schlafenden Bürokraten in Brüssel wachzurütteln. Neben Deutschland plant derzeit auch Italien ein nationales Gesetz zum Handelsverbot mit Robbenprodukten. Und auch in der Schweiz werden Stimmen lauter, die ein Einfuhr- und Handelsverbot fordern.

Ein europaweites Verbot würde dem Markt für Robbenprodukte schwer schaden, da Europa ein wichtiger Umschlagsplatz für Robbenprodukte ist. Aber auch wenn nur Deutschland den Handel verbietet ergibt sich für die Robbenindustrie  ein grösseres und auch teures Problem, da Hamburg der wichtigste Umschlagsort für Robbenprodukte ist.

Dann könnte auch das Deutsche Pelzinstitut einen Teil seiner Lügen von der Webseite nehmen, da Robben als Rohstofflieferant für die deutsche Pelzindustrie wegfällt, wenn auch erst Ende 2009 (laut vorläufiger Fassung des Gesetzesentwurf).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Das Ende für den Robbenhandel….

  1. Victor sagt:

    Betr: Gesezentwurf zum Verbot des Handels mit Robbenproduktden der Bundesregierung….Danke, danke, solange wir leben nicht resignieren, der Fortschritt ist eine Schnecke…..

  2. Victor sagt:

    Hallo,

    ich hab noch ganz vergessen zu diesem Thema falls noch nicht bekannt
    die Web -Site von http://www.offensive-gegen-die pelzindustrie-org/ bekanntzugeben. Es gibt immer wieder Hoffnung…

  3. Sabrina:-) sagt:

    Hallo,

    ich möchte nur kurz auf die neue e-mail-Aktion des IFAW hinweisen:
    Unter http://www.ifaw.de unter dem Bericht “Kanadas grausame Jagd auf Sattelrobben”, Button “zur Protestseite” gibt es eine online-Aktion an Jose Manuel Barroso zur EU-Entscheidung zur Robbenjagd.

    Ferner ist eine Demo am 01. Juli 2008 in Brüssel geplant.

    Grüße
    Sabrina:-)