Norwegische Piraten beginnen wieder das Töten

Original: http://www.seashepherd.org/news/media_080505_1.html 

Norwegische Piraten beginnen wieder das Töten

Die Norweger ermordeten am letzten Wochenende ihren ersten Wal dieser Saison. Sie schlachteten ein Kalb ab.
Die norwegischen Piraten Walfänger haben für 2008 eine Quote von 1052 Walen festgesetzt. Ungeachtet der Fakten, dass die Internationale Union für den Schutz der Natur, die Population von Minkwalen auf die Hälfte von dem geschätzt hat als man zuvor dachte.

Die norwegischen Fischerei Bürokraten behandeln die Minkwale wie die Kakerlaken der Ozeane und benutzen sie als Sündenbock für die Überfischung durch den Menschen und beschuldigen die Wale für den Rückgang der Fische.
Das Abschlachten wird fortgesetzt obwohl die Norweger einen Überschuss an Walfleisch haben, den sie nicht verkaufen können und obwohl ein vor kurzem erschienender norwegischer Regierungsbericht bestätigt, dass einer von fünf Walen einen langen und schmerzhaften Tod erleiden muss, manche brauchen Stunden um zu sterben.

Ein aktuelle Umfrage hat gezeigt, das zwei drittel der Norweger glauben, dass es inaktzeptabel ist dass ein Wal länger als 15 Minuten braucht um zu sterben nachdem er erschossen wurde.  Norwegen trotzt dem internationalen Moratorium für kommerziellen Walfang seit 1986.

1992 versenkte die Sea Shepherd Conservation Society den gesetzlosen Walfänger Nybraena bei den Lofoten Inseln und zwei Jahre später den gesetzlosen Walfänger Senet im Süden Norwegens. Seitdem wurden zahlreiche Walfänger mit Vorsatz versenkt, zuletzt wurde die Willassen Senior im August 2007 von Agenda 21 Agenten versenkt.

media_080505_1_1_willassen_senior_2.jpg
media_080505_1_1_willassen_senior_3.jpg
Willassen Senior versenkt 2007

Übersetzung nach bestem Wissen und Gewissen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sea Shepherd News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Norwegische Piraten beginnen wieder das Töten

  1. Sabrina:-) sagt:

    Hallo zusammen,

    Peta hat schnell reagiert und man kann den folgenden Text als Protestbrief nutzen:

    Sehr geehrter Herr Botschafter,

    die norwegische Regierung hat durch die Ausweitung der Jagdgebiete sowie die Erhöhung der Fangquoten auf über 1000 Tiere beschlossen, in dieser Saison möglichst viele Wale zu töten und dies obwohl die Nachfrage ständig sinkt und internationale Proteste immer lauter werden.

    Bitte teilen Sie der der norwegischen Regierung mit dass Deutschland schockiert ist über diese barbarische Tradition und setzten Sie sich persönlich dafür ein, dass Ihre Regierung das seit 1986 bestehende Walfangmoratorium vollständig und ausnahmslos umsetzt. Im Voraus vielen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen,

    Anschrift:
    Königlich Norwegische Botschaft
    Björn Tore Godal
    Rauchstr. 1
    10787 Berlin

    emb.berlin@mfa.no

    Unter http://www.peta.de geht das Ganze schnell und unkompliziert online !!!

    Liebe Grüße
    Sabrina:-)