Sea Shepherd Event in Almere / Niederlande

Nach einer etwa 3 stündigen Fahrt kamen wir in Almere beim Haddock Watersport Yachthafen an und wurden gleich sehr herzlich empfangen. Kaum waren wir im Saal eingetroffen, fiel der Blick sofort auf Kapitän Paul Watson. Er strahlte eine Art von Respekt aus, die nicht nur uns davon abhielt einfach auf ihn zuzugehen, um ihm “Hallo” zu sagen.

Nach einer Weile stiessen Helmut und ich auf Kapitän Watson als er gerade für sich und ein Vorstandsmitglied von Sea Shepherd ein Bier organisierte und ich nahm meine Mappe mit den übersetzten Texte und übergab sie ihm nach einer kurzen Begrüssung. Er war sichtlich erfreut und sagte mir, dass er leider kein Deutsch verstehen würde, aber die Texte mit aufs Schiff nehmen wollte, um sie deutschen Crewmitgliedern zugänglich zu machen. Nach einem kurzen weiteren Smalltalk signierte er mir noch das Buch Ocean Warrior für mich.

Gegen 15:00 begann Kapitän Alex Cornelissen die Ansprachen die ca. 20 Minuten später Kapitän Watson übernahm. Es war, wie man es von Videos im Netz bereits kennt, eine leidenschaftliche Rede, in der er kaum ein Blatt vor den Mund nahm. Es ist schwer zu beschreiben, aber auf jeden Fall klebten alle an seinen Lippen und waren durchgehend begeistert.



Am Ende der Rede gab es noch die Möglichkeit direkt Fragen zu stellen, denen er in gewohnt gekonnter Weise antwortete. Wie zum Beispiel auch die Frage danach, ob Anzeige erstattet worden sei, wegen der Schüsse im März. Worauf er sagte, dass es einfach niemanden von offizieller Seite gibt, auch nicht in der australischen Regierung, der an einem Verfahren gegen Japan interessiert sei und das sei das grosse Problem. Dann wurde nach der Beschlagnahmung der Farley Mowat gefragt und er antwortete, dass Sea Shepherd das Schiff eh abmustern würde, aber er das die kanadische Regierung gerne am Ende erledigen liesse, nachdem Sea Shepherd für den entstandenen Schaden entschädigt worden ist.

Später ergab sich noch für uns die Möglichkeit mit vielen Offiziellen von Sea Shepherd USA wie auch Sea Shepherd NL zu reden, wo über viele Belange zu Sea Shepherd und Deutschland gesprochen wurde, aber natürlich auch über die Probleme der Meere und der Einstellung der Menschen dazu. Nachdem ich noch die Gelegenheit hatte mit Kapitän Paul Watson und Kim McCoy von Sea Shepherd USA unter sechs Augen eine Weile zu reden ging es raus zum Gruppenphoto. Dort gab es noch das eine oder andere interessante Gespräch zwischen einzelnen Migaloos mit Kapitän Watson.

Egal wie weit ich diesen Bericht ausführen würde, niemals könnte ich mit Worten wiedergeben, was dieser Tag für mich und sicher auch die anderen bedeutet hat. Ich bin immer noch überwältigt von der friedvollen, liebevollen Art wie Paul Watson mit wirklich jedem umgegagen ist. Sollte ich irgendwann nochmal eine Gelegenheit finden, mich mit Kapitän Watson zu unterhalten und vorallem ihm zuzuhören, werde ich das sicher wahrnehmen. Und ich kann nur jedem empfehlen, falls sich für Euch eine solche Möglichkeit ergeben sollte, diese ohne zu zögern wahrzunehmen.

Zum Abschluss noch das Gruppenphoto:

Anklicken für grössere Version

Manuel, Thomas, Kapitän Paul Watson, Markus, Alex, Helmut

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sea Shepherd News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Sea Shepherd Event in Almere / Niederlande

  1. Peter sagt:

    Hallo ihr,
    spätestens jetzt bin ich richtig neidisch ^^
    Ich freue mich schon auf euren Bericht.

    Liebe Grüße

    Peter

  2. Monique sagt:

    Ich könnt vor lauter Neid platzen! Hoffe das alle wohlbehalten wieder daheim angekommen sind. Ich bin echt auf den Bericht gespannt!!!!! Vor allem was Watson so erzählt hat. @Thomas: am besten Du rufst mich gleich an! :-)
    LG,Monique

  3. Manuel sagt:

    Hallo,
    ich kann mich dem Bericht von Thomas nur anschliessen. Es war ein toller
    Tag!
    Besonders freut es mich, das wir Kontakt herstellen konnten und eine
    positive Resonanz erhielten.
    Obwohl ich sechs Monate mit Captain Watson auf einem Schiff war, konnte
    ich meine Hemmungen gestern nicht überwinden und ihn einfach ansprechen,
    zumal er mich nach zehn Jahren und zig Hundert Freiwilligen an Bord natürlich nicht erkannt hat.
    Er ist halt für mich ein Held oder DER Held unserer Zeit!!!
    Aber das ist jetzt auch nicht wichtig, hauptsache wir schaffen es, Sea Shepherd in Deutschland zu etablieren.
    @Thomas-Danke nochmal für Kost und Logis, vielleicht bekomme ich mal
    die Gelegenheit, mich zu revanchieren.

    Bis denn

    Manuel

  4. Brigitte sagt:

    Ic hätte großes Interesse daran zu erfahren, wenn sich eine offizielle Sea Shepherd Gruppe für Deutschland zusammenfindet.

    Auch für mich ist Captain Watson einer der Helden unserer Zeit und ich bedaure, dass seine Ziele, unter anderem das Verbot des Walfangs. innerhalb der EU nur zu Tode bürokratisiert werden, anstatt dass gesetzliche Fakten geschaffen werden, die niemand umgehen kann.

    Brigitte

  5. Peter sagt:

    Hi,

    danke für euren Bericht. Sah für mich nach einer eher kleineren gemütlichen runde aus… wäre gern dabei gewessen :(

    Hat er schon was konkretes zu Sea Shepherd – Deutschland gesagt?

  6. Helmut sagt:

    Hallo Brigitte,

    wir begrüßen jederzeit gern weitere engagierte Mitstreiter/Innen, die uns unterstützen, den erforderlichen Schutz der Ozeane voran zu treiben.

    Die Gründung einer offiziellen Sea Shepherd Gruppe in Deutschland hat dabei Priorität, da keine sonstige Organisation den Schutz der Meere und der darin lebeneden Wale, Delphine, Robben, Haie usw………..so ernsthaft und konsequent aktiv betreibt.

    Wir bitten um Verständnis, daß wir hier im Blog zur Zeit keine Informationen über konkrete Gespräche mit SSCS und den Gründungstermin einer Sea-Shepherd Gruppe in Deutschland bekanntgeben werden.

    Weitere Fragen beantworte ich gern unter:

    Helmut.Treib@t-online.de

  7. ThomasBuiter sagt:

    Es waren insg. 279 angemeldet, aber scheinbar nur ca. 200 Leute bekommen. Gemütlich und übersichtlich wurde die ganze Runde vorallem nach dem vegetarischen Essensbuffet wo auch Kapitän Paul Watson etwas zur Ruhe kommen konnte, auch wenn er an sich immer sehr viel Ruhe austrahlte.

    Konkretes über private Gespräche möchte ich serzeit nicht preisgeben, aber sobald ich denke, dass ich darüber etwas berichten kann, werde ich das auch sofort machen. Ich kann nur soviel sagen, dass Sea Shepherd generell ein hohes Interesse daran hat auch im deutschsprachigen Raum wieder aktiver zu werden. Es gab da in der Vergangenheit leider einige grosse Probleme auf die ich nun auch nicht konkret eingehen möchte.

    lG

    Thomas

  8. Hallo.

    Ich bin auch ein Fan von Sea Shepherd und finde es “unschön”, dass es keinen deutschen Ableger gibt. Ich denke, gerade in Deutschland gibt es sicher viele interessierte und auch Menschen, die Sea Shepherd und die großen Problem draußen im Meer noch nicht kennen.

    Aus meiner Sicht würde zumindest eine Webseite in Deutsch als “deutscher Ableger” von Sea Shepherd genau hier helfen.
    Da ich hier scheinbar auf Interessierte und Sea Shepherd Fans gestoßen bin, gilt folgendes Angebot:

    Wir können und zusammen raufen und eine deutsche Website mit Infos zu und rund um Sea Shepherd aufbauen. Eine passende URL gibt es schon:
    http://www.meerestiere.de

    Ggf. ließe sich auch die Domain sea-shepherd.de im Namen und unter Erlaubnis der dortigen Verantwortlichen organisieren.

    Bei ernst gemeintem Interesse: mail (at) meerestiere.de

    Viele Grüße Andreas

  9. ThomasBuiter sagt:

    Hallo Andreas,

    lieben Dank für das Angebot. Ein Plattform für Interessierte habe ich hoffentlicht bereits geschaffen. Ohne Genehmigung von Sea Shepherd würde ich niemals etwas eigenes in die Richtung unternehmen (Ich habe das OK für den Blog)

    Wenn es 2009 zu einer deutschen Seite für SSCS kommt haben die vielen Übersetzer hier schon einiges an Vorarbeit geleistet. Gerne gesehen ist natürlich immer Werbung für die Meere und Sea Shepherd. Gerne kannst Du auch Texte vom Blog hier übernehmen (ich bitte dann aber um einen kurzen Gegenlink zum Beitrag). Was die SeaShepherd.de angeht, gehört die bereits Sea Shepherd.

    Liebe Grüsse

    Thomas