Sea Shepherd Crew auf dem Weg nach Süden zur Verteidigung der Wale

Original: http://www.seashepherd.org/news-and-media/news-081204-1.html

Thursday, December 04, 2008

Sea Shepherd Crew auf dem Weg nach Süden zur Verteidigung der Wale

Das Schiff der Sea Shepherd Conservation Society, die Steve Irwin, hat heute mit einer internationalen Freiwilligen-Crew von 48 den Hafen von Brisbane verlassen.

Die Crew umfasst 33 Männer und 15 Frauen. 14 von der Crew sind aus Australien und 4 aus Neuseeland, der Rest der Crew stammt aus Japan, Kanada, Großbritannien, den USA, Schweden, den Niederlanden, Deutschland, Südafrika, Ungarn und den Bermudas.

Zu der Crew, die in Brisbane aufgebrochen ist, gehört auch Daryl Hannah, eine bereits lange Zeit sehr engagierte Umweltaktivistin und Schauspielerin, zu deren Filmen Blade Runner, Kill Bill, Roxanne und Splash gehören.

Die Steve Irwin wird einen kurzen Stop zum Auftanken machen, bevor sie ihre Fahrt in die Ross See fortsetzt, um die japanische Walfangflotte aufzuspüren.

Die japanische Walfangflotte hat 935 bedrohte Minkwale plus 50 gefährdete Finnwale ins Visier genommen – in einer bestehenden Walschutzzone unter Verletzung eines weltweiten Moratoriums („Stillhalteabkommen”, Anm. d. Ü.) zum kommerziellen Walfang.

„Unser Ziel ist es, die japanische Walfangflotte zu versenken – ökonomisch”, sagte Kapitän Paul Watson.

Den Walen bleibt nicht die Zeit darauf zu warten, dass sich in Japan das Bewusstsein ändert. Das Abschlachten muss jetzt beendet werden und der Schlüssel zum Erfolg ist, Profite zu verhindern. Sea Shepherd beabsichtigt sicherzustellen, dass die finanziellen Einbußen der japanischen Flotte ihre Einnahmen übersteigen werden. Das ist die einzige Sprache, die die Walfänger verstehen.

Sea Shepherd hat der diesjährigen Kampagne den Namen Operation Musashi in Würdigung des legendären Samurai Ronin und Meisterstrategen Miyomato Musashi gegeben, der für Japan das ist, was Ned Kelly, Robin Hood und Jesse James für Australien, England und die Vereinigten Staaten sind.

Musashi schrieb von dem „zweifachen Weg des Stifts und des Schwerts” und das bedeutet, dass Konfrontation plus Kommunikation die zu verfolgende Strategie dieses Jahres sein werden. Sea Shepherd wird die japanischen Harpunen physisch blockieren. Animal Planet wird eine TV-Serie produzieren, die Sea Shepherds dramatische Anstrengungen dokumentieren wird. um das Problem und unsere Lösung der Welt mitzuteilen.

Alle Taktiken von Sea Shepherd sind darauf ausgerichtet, keinen körperlichen Schaden anzurichten. Letztes Jahr beschuldigten die Walfänger die Sea Shepherd Crew, sie mit „Säure” beworfen zu haben. Obwohl ranzige Butter technisch Buttersäure ist, ist sie weniger ätzend als Bier oder Orangensaft. Aber sie stinkt wirklich übel und das behindert sie bei ihrer Arbeit.

Die Sea Shepherd Conservation Society geht davon aus, dass die Japaner dieses Jahr deutlich aggressiver sein werden. Sie verlieren Geld und ihr Image als Walschlachter entwickelt sich zu einer zunehmenden Peinlichkeit. Im vergangenen Jahr warfen die Walfänger mit Schockgranaten (s.a. http://de.indymedia.org/2003/06/53729.shtml , Anm. d. Ü.) und feuerten echte Schüsse auf die Crew der Steve Irwin. Wir erwarten, dass sie angesichts eines weiteren Verlustjahres noch feindseliger sein werden.

Die Sea Shepherd Crew ist außerdem besorgt über die Beschuldigung seitens Greenpeace, Sea Shepherd sei eine gewalttätige Organisation. „Diese Art verantwortungsloser Rhetorik könnte uns töten”, sagte der 2. Offizier der Steve Irwin, Peter Hammarstedt, aus Schweden. „Wenn Greenpeace mit solchen unsubstantiierten Anschuldigungen fortfährt, könnte das den Walfängern dazu dienen, Gewalt gegen uns zu rechtfertigen. Wir möchten sie auffordern, damit aufzuhören und Bemerkungen zu unterlassen, die uns in Lebensgefahr bringen können.”

Kapitän Paul Watson rechnet damit, die japanische Walfangflotte irgendwann um die letzten 10 Dezembertage herum im Gebiet der Ross See abzufangen. „Hoffentlich sind wir rechtzeitig da, um den Walen dieses Weihnachten ihr Leben zum Geschenk zu machen und hoffentlich erweist sich 2009 als das letzte Jahr, in dem diese gesetzlosen Walfänger mit dem Abschlachten dieser intelligenten, schutzlosen und sanften fühlenden Wesen* weitermachen.”

* s.a. den buddhistischen Terminus „compassion for all sentient beings” (Mitgefühl für alle fühlenden Wesen), Anm. d. Ü.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sea Shepherd News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf Sea Shepherd Crew auf dem Weg nach Süden zur Verteidigung der Wale

  1. Jan sagt:

    Super, jemand aus Deutschland ist Crew-Mitglied! Weiß jemand, wer das ist?

  2. Jan sagt:

    Und Daryl Hannah (http://de.wikipedia.org/wiki/Daryl_Hannah) ist mit an Bord, die in Blade Runner, dem besten Science-Fiction-Film aller Zeiten, mitgespielt hat: http://de.wikipedia.org/wiki/Blade_Runner.

  3. Sven sagt:

    Ich drücke der Crew sämtliche Daumen!
    Viel Glück da draussen,beim Jagen der japanischen Mörder!
    For the oceans…

  4. Jan sagt:

    Hallo Thomas,

    kannst du das deutsche Crew-Mitglied nicht als Blogger für Blog Migaloo gewinnen?

  5. ThomasBuiter sagt:

    Hi Jan,

    leider ist es solange die Crew auf See ist nicht Möglich wirklich kontakt aufzunehmen. Ich werde aber schauen was ich machen kann, sobald die mannschaft wieder an land ist.

  6. Jan sagt:

    Video: Steve Irwin in Newcastle, Australien

    Hier ein aktuelles Video von Fred aus dem Sea-Shepherd-Forum http://www.seashepherd.com.au/forum/

    http://www.youtube.com/watch?v=o-J39DdPiGg

  7. TH sagt:

    Seasheperd Rocks.

    Ich hoffe das auch Greenpeace seine anschuldigungen fallen lässt … Mensch was soll das, Greenpeace hat doch die gleichen Ziele. Anstelle Sasheperd zumindest ideologisch zu unterstützen “schießen die dagegen”.

    Ich finde die vorgehensweise der SeaSheperd, korrekt … man kann nicht nur reden … es muss auch mal was getan werden.

    Viel Glück un Erfolg an die Gesamte Crew!