Das Whale Wars Finale endet während Whale Wars Teil zwei beginnt

Original: http://www.seashepherd.org/news-and-media/news-081220-1.html

Samstag, 20. Dez. 2008

Das Whale Wars Finale endet während Whale Wars Teil zwei beginnt

An dem Tag, an dem die letzte Whale Wars Episode in den Vereinigten Staaten ausgestrahlt wird, hat die Mannschaft der Steve Irwin erneut die japanische Walfangflotte vor der Antarktisküste gestellt.

“Realer als das kann es nicht mehr werden”, sagte Kapitän Paul Watson. „Während Menschen in ihren Wohnzimmern sitzen und unsere Kampagne gegen die Walfänger betrachten, die in der vergangenen Saison stattfand, sind wir zur gleichen Zeit in der eisigen, feindlichen See der Antarktis, im Einsatz gegen die Walfänger in dieser Saison. Es ist eine Animal Planet Crew an Bord und die Kameras laufen für Saison zwei der Whale Wars.”

Dies ist das schnellste und früheste Mal, dass die japanische Flotte gefunden wurde und Sea Shepherd ist voller Hoffnung, dass sich dies in bedeutenden Verlusten an Profiten der illegalen japanischen Walfangflotte niederschlagen wird und dass mehr Walen der qualvolle Tod durch die Harpunen erspart wird als in der letzten Saison, als das Eingreifen von Sea Shepherd die Tötungsquote auf die Hälfte gekappt hat.”

“Wir haben sie in die Flucht geschlagen” , sagte der 2. Offizier von Sea Shepherd, Peter Hammarstedt aus Schweden. „ Die Jagd ist eröffnet und wir werden sie verfolgen, stören, ununterbrochen behindern und wir werden die Harpunen ausschalten.”

Die Mannschaft ist in Hochstimmung.

“Das wird ein wunderbares Geschenk für die Wale dieses Weihnachten”, sagte Shannon Mann aus Kanada.
“Es fühlt sich wirklich gut an, hier zu sein”, sagte Amber Paarman aus Südafrika.
“Es gibt sonst keinen Ort, an dem ich lieber sein möchte als hier unten in diesen Gewässern auf der Jagd nach den Killern”, sagte Jeff Hansen aus Westaustralien.

Sowohl die Walfangflotte als auch das Sea Shepherd Schiff Steve Irwin bewegen sich langsam durch das dicke Eis im Kern eines starken Blizzards (Schneesturm, A.d.Ü.) mit Windgeschwindigkeiten von 50 Knoten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sea Shepherd News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.