Toyotas Stellungnahme zum Walfang

Ich stellte vor einiger Zeit eine Anfrage an Toyota ( 22.12.2008):

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie als weltgrösster Hersteller von Kraftfahrzeugen sind sich sicherlich Ihrer Verantwortung für die Umwelt bewusst. Daher möchte ich Sie fragen, wie Toyota dem japanischem Walfang gegenübersteht. Ist die öffentliche Position Ihres Konzerns für oder gegen den Walfang?
Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass eine Antwort Ihrerseits ebenso wie meine Anfrage veröffentlicht wird. sollten Sie dieses nicht wünschen, werde ich bei der Veröffentlichung nur darauf hinweisen, dass Toyota sich öffentlich nicht dazu äussern möchte.

Mit freundlichen Grüssen

Thomas Buiter
www.migaloo.de

Daraufhin erhielt ich nach ca. 10 Tagen Antwort (02.01.2009):

————————-

Guten Tag Herr Buiter,vielen Dank für Ihre E-Mail.

Das Töten von Meeressäugern ist auch aus unserer Sicht eine bedauerliche
Tatsache – wir teilen Ihre Erschütterung und haben unseren Hersteller
darüber informiert, dass eine Vielzahl von Kunden und Interessenten, aus
zurzeit leider wieder besonders aktuellem Anlass, mit der Erwartung/Bitte
an Toyota herantreten, in diesem Sinne Einfluss auf die zuständigen Stellen
in Japan zu nehmen. Wir werden das Thema Walfang auch weiterhin verfolgen
und entsprechende Kunden- und Pressemeldungen unverzüglich der Toyota Motor
Corporation zur Verfügung stellen.

Die enorme Herausforderung, einer der größten Hersteller von
Serienfahrzeugen zu sein, hindert Toyota nicht daran, in Sachen Umwelt mit
gutem Beispiel voranzugehen. Beispiele für das Engagement von Toyota gibt
es viele. So existiert bereits seit 1992 die erste Toyota Earth Charter, in
der die ökologischen Leitlinien des Unternehmens verbindlich definiert
werden. Seit 2003 veröffentlicht Toyota darüber hinaus jährlich einen so
genannten “Umwelt- und Sozialbericht“ – dort sind alle Informationen über
Aktivitäten und Pläne im Hinblick auf den Umweltschutz gebündelt.

Im Jahr 1999 wurde die Toyota Motor Corporation von den Vereinten Nationen
als erstes und einziges Automobilunternehmen mit dem hoch angesehenen
Umweltpreis “Global 500″ ausgezeichnet. Allein im Geschäftsjahr 2006
investierte die Toyota Motor Corporation weltweit rund 1,5 Milliarden Euro
im Bereich Umwelt, damit engagierte sich der Gesamtkonzern in diesem
Bereich mit einem Anteil von 18,2 Prozent seines Jahresüberschusses.

Auch die Toyota Importeure unterstützen als eigenständige Unternehmen
diverse, meist lokale, Aktivitäten. Die Toyota Deutschland GmbH engagiert
sich unter anderem für die Renaturierung der Auenwälder an der Elbe. Eine
nachhaltige Entwicklung von Umwelt, Mobilität und Gesellschaft gehört
selbstverständlich auch zu den Zielen unseres Unternehmens.

Abschließend möchten wir noch einmal zum Ausgangspunkt zurückkehren. Ob und
wann man in Japan zukünftig den Walfang einstellt, können wir heute nicht
mit Sicherheit sagen. Gewiss ist jedoch, dass der Einfluss, den TOYOTA an
den entsprechenden Stellen geltend macht, der japanischen Philosophie
entsprechend nicht in der Öffentlichkeit diskutiert wird.

Mit besten Grüßen aus Köln
Ihr TOYOTA Team

Im Falle einer erneuten Antwort geben Sie uns bitte unbedingt die im
Betreff genannte Bearbeitungs-ID an, damit wir Ihnen schnell helfen können!

___________________________________________

TOYOTA DEUTSCHLAND GMBH
Postanschrift: 50420 Köln

Geschäftsführer:
Keiji Sudo, Alain Uyttenhoven, Lothar Feuser, Ulrich Selzer,
Makoto Sasagawa, Thierry Dombreval, Hiroshi Kajikawa

Sitz der Gesellschaft: Köln,
Amtsgericht Köln HRB 4070


___________________________________________

—————————–

Das ist eine Antwort wie ich sie erwartet habe. Japans Autohersteller Nummer 1 ziehrt sich vor vernünftigen Aussagen. Toyota sieht den Walfang in Deutschland kritisch aber auf internationaler Ebene ist das Walmorden aktzeptiert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Toyotas Stellungnahme zum Walfang

  1. Andy sagt:

    Leider eine seit Jahren immer gleichlautende Standardantwort.

  2. Victor sagt:

    Hallo,
    genau diese Aussage erhielt ich letztjährig auf meine Anfrage bei Toyota und in abgewandelter Form von den anderen Autojapanern.

    M.E. wird sich erst etwas ändern, wenn aufgrund der Aufklärungsarbeit die Einstellung der großen Masse und der Absatz der Japanindustrie reduziert wird. Dies wird von den Japanern genau registriert. Die Arbeit wird Euch bis ans Lebensende nicht ausgehen….

  3. Norbert sagt:

    Diese Antwort, in leicht abgewandelter Form, haben wir in unserer wkw-Walgruppe auch erhalten.

    Deswegen werden wir dort auch nochmal nachkaken:

    Autokrise: Toyota drosselt die Produktion weiter
    Jpeg-2hdl4812-20081222-img_19977804_thumbnail

    Tokio (dpa) – Angesichts der Absatzkrise in der Autoindustrie hat Toyota eine weitere Drosselung der Produktion beschlossen. Wie der japanische Autobauer mitteilte, sollen im Februar und März in zwölf inländischen Werken die Bänder für elf Tage stillstehen.

    Zuvor hatte Toyota bereits eine dreitägige Produktionsunterbrechung für Januar in fast allen japanischen Werken angekündigt. Außerdem soll die Produktion in 13 Teilefabriken inner- und außerhalb des Landes zurückgefahren werden.

    Erst kürzlich hatte Toyota seine Verkaufserwartung für das vergangene Jahr um vier Prozent auf 8,96 Millionen Fahrzeuge gesenkt. Erstmals in der Firmengeschichte geht der Hersteller für das Fiskaljahr 2008 auch von einem operativen Verlust aus.

    © sueddeutsche.de – erschienen am 06.01.2009 um 15:38 Uhr

  4. Toyota Kunde sagt:

    Hätte mich auch gewundert, wenn da was anderes als die Standardantwort gekommen wäre. Aber was genau soll man denn von einem Konzern wie Toyota erwarten? Wie können die ihren Einfluss denn in diesem Bereich geltend machen? Ihr habt da doch sicherlich einige Ideen. Würde mich echt mal interessieren.

  5. Patrick sagt:

    Wäre auch eher verwunderlich, wenn man hier mal eine aussagekräftige Antwort seitens der Toyota erhalten hätte. Im Augenblick wüsste ich jedenfalls nicht wie ein Konzern wie Toyota in dieser Richtung etwas hätte erreichen können.