Island kündigt an: Island will eine Nation der Walschlächter bleiben!

Vor einigen Wochen, mit der Wahl der neuen Premierministerin in Island, dachten wir, dass nun auch Island einen großen Schritt in Richtung nachhaltiger Nutzung seiner natürlichen Meeresrohstoffe tun werde. Doch der letzte Beschluss Ihres früheren Ministers für Fischerei, Herr Einar K. Gudfinnsson, der die Jagd auf Mink- und Finnwal bis zum Jahr 2013 verlängerte, spricht leider nicht von Fortschritt – es sei denn man definiert „Fortschritt“ wörtlich als „von sich Fortschreiten“. Es ist unseres Erachtens ein Schritt zurück, zum Missbrauch der Natur, das nicht nur Island schlussendlich sehr viel Schaden zufügen wird.

Der vorherige Fischereiminister Einar K. Gudfinsson hat kurz bevor er die Regierung verließ, eine Quote von 100 Minkwalen und 150 Finnwalen pro Jahr festgesetzt. Es wurde davon ausgegangen, das der eigentliche Walfanggegner Sigfusson diese Quote zurücknimmt. Laut seinen eigenen Angaben ist er persönlich nach wie vor gegen den Walfang und sagte er könne nicht garantieren, dass die Quote für die geplanten vier Jahre erhalten bleibt.

Der Parteichef der isländischen Grünen und gleichzeitig Minister für Finanzen, Landwirtschaft und Fischerei, Steingrimur J. Sigfusson, hat nochmals angekündigt, das die kontroverse Walfangquote beibehalten wird – mindestens für dieses Jahr.

Dieser unerwartete und unverständliche Entschluss schockiert, weltweit, viele Umweltschützer.

Finnwale sind streng geschützte Tiere und wurden seit langem nicht mit einer so hohen Quote bejagt. Man kann davon ausgehen, dass Island erneut seine Fänge, wie auch schon 2008, an Japan verkaufen will, was einen massiven Verstoß gegen die Artenschutzabkommen darstellt. Auch an Norwegen und die Färöer wurden Walprodukte verkauft.

Wir bitte daher alle Leser noch einmal auf, alle isländischen Produkte und Dienstleistungen zu boykottieren, um damit den geltenden, internationalen Gesetzen, Nachdruck zu verleihen und die Wale zu schützen.

Liebe Tierfreunde und Umweltschützer,
Wir, als Konsumenten, halten ein wichtiges Werkzeug in unseren Händen: unsere Kaufkraft!

Bitte zeigen Sie Ihre Überzeugung, Wale zu schützen, in dem Sie keine isländischen Produkte kaufen.

Weitere Infos und die Petition finden sie auf:

http://www.green-ocean.org/?file=sub/projekte/island

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.