Erneut Wale in Australien und Neuseeland gestrandet

Nachdem Anfang März bereits 200 Delfine und Wale auf Kings Island (Australien) strandeten, strandeten am 23. März erneut an die 70 Delfine und Wale in der Hamelin Bay (Australien). 14 Tiere konnten vorerst gerettet werden, allerdings strandete der Großteil erneut.

Zwei Tage später strandeten auf den Chatham Inseln (Neuseeland) über 100 Grindwale. Einwohner informierten Behörden, die Tierschützer kamen allerdings zu spät. Fast alle Wale waren bereits tot, lediglich 8 Tiere lebten noch. Da sie jedoch zu schwer verletzt waren, mussten sie getötet werden.

Quellen:
http://www.focus.de/panorama/vermischtes/australien-rund-200-delfine-und-wale-auf-king-island-gestrandet-_aid_376280.html
http://www.watoday.com.au/wa-news/stranded-whales-dolphins-die-in-hamelin-bay-20090323-96ik.html
http://www.abc.net.au/news/stories/2009/03/24/2524205.htm?section=australia
http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5hTEJWF8ZyDlyUjX_pXaftv4iZ6QA
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/528650

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.