Island wird sein Walfleisch nicht los

Laut einem Bericht der isländischen Tageszeitung “Frettabladid” will Japan die für den Export 2009 eingeplante Menge Fleisch von 150 Finnwalen nicht kaufen. Als Grund dafür wurden Probleme beim Absatz, speziell bei den jüngeren Generationen genannt. Wie zu erwarten war dementiert Kristjan Loftsson, der einzige Finnwalfänger Islands diese Absatzschwierigkeiten. Ihm habe das Moratorium schon millionen gekostet und er hoffte auf einen guten Start in den wiederaufgenommenen kommerziellen Walfang.

Island hatte vor kurzem die Quote für den Abschuss von Walen massiv auf 150 Finn- und 100 Zwergwale erhöht. Das wäre im Fall der Finnwale, die grösste Jagd seit über 20 Jahren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.