Wettbewerb: Hilfe für die Haie!

Hilfe für die Haie!

Wusstest du, dass schon ein Drittel aller Haiarten vom Aussterben bedroht ist!

Tu doch was dagegen.

Du möchtest den bedrohten Haien helfen?

Dann mach mit bei der Unterschriftensammlung und dem Malwettbewerb der Shark Alliance.

So geht’s: Lade dir die Malvorlage ( http://www.europeansharkweek.de/do_download.asp?did=33525 ) herunter.

Schnapp dir deine Buntstifte und verpasse dem Räuber der Meere einen neuen Anstrich.

Dein fertiges Bild schickst du an:

Deutsche Elasmobranchier-Gesellschaft c/o
Biozentrum und Zool. Museum
Universität Hamburg
Martin-Luther-King-Platz 3
20146 Hamburg

Der Einsendeschluss ist der 31.Oktober.

Für die besten Zeichner gibt es tolle Preise zu gewinnen:

1. Preis: ein NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD-Jahresabo
2. bis 5. Preis: je 2 Eintrittskarten für das Tropen-Aquarium Hagenbeck
6. bis 10. Preis: je 4 Eintrittskarten für das Sealife Centre in deiner Nähe.

Mehr Informationen findest du auch in dem Taschenführer HAISCHUTZ
( http://www.europeansharkweek.de/do_download.asp?did=33450 )
und auf unser Deepwave Seite ( http://www.europeansharkweek.de/do_download.asp?did=33450 ).

Mehr Schutz für die Meere: Wir tun etwas dafür – helfen Sie uns dabei! Der gemeinnützige Verein DEEPWAVE – die Initiative zum Schutz der Hoch- und Tiefsee – setzt sich auf nationaler und internationaler Ebene für die Belange der Ozeane und ihre gefährdeten Lebewesen ein. Mehr Informationen finden Sie unter www.deepwave.org

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Wettbewerb: Hilfe für die Haie!

  1. Helmut sagt:

    Ich habe gerade in meiner Tageszeitung gelesen, daß es sich bei einem der umstrittenen Wirkungsverstärker (Adjuvantien) in dem Serum gegen die Schweinegrippe um Squalen handeln soll. Squalen wird aus Haifischleber hergestellt. Also, sollte dies stimmen, ein weiterer Grund auf die Schweinegrippeimpfung zu verzichten. Schon pervers, auf welche Gedanken die “menschliche Intelligenz” kommt, wenn es ums Geld verdienen geht. Der Stoff scheint übrigens auch Verwendung bei kosmetischen Produkten zu finden.

  2. ThomasBuiter sagt:

    Erst wird der Impfstoff mich Affennieren hergestellt und dann mit Haileber gestreckt? Nun wirds aber echt pervers. Ich schrieb aber schonmal vorher, dass ich mich eh auf keinen Fall impfen lassen werde, auch nicht mit Gewalt.

  3. Sven sagt:

    Das stand auch letzte Woche in der Blöd- Zeitung.
    Hab darauf hin erstmal ein Mail an das Bundesgesundheitsministerium geschrieben.
    Wie fast immer bei Protestschreiben ohne Antwort, zumindest bis heute.
    Ich lehne eine Impfung jetzt noch kategorischer ab als zuvor.

    Viele Grüsse

    Sven

  4. Victor sagt:

    Hallo Sven,

    erst gestern am 24.lief wieder im ARD um 22.30 der idiotische
    Film der Weiße Hai, der die Tierart endgültig als Monster darstellte. Protest an ARD überfällig……

    Was die Bildzeitung betrifft, wird dort über — die scheußlichsten Verbrechen an Tieren offen berichtet, was den
    sogenannten seriösen Zeitungen am Arsch vorbeigeht…