Japanisches Fabrikschiff liegt bewegungslos im Wasser

Original: http://www.seashepherd.org/news-and-media/news-100216-2.html

Dienstag, 16. Februar 2010
Japanisches Fabrikschiff liegt bewegungslos im Wasser

Die Nisshin Maru lief diesen Morgen erneut ins südpolare Walschutzgebiet ein.

Die Steve Irwin warnte sie auf japanisch, dass sie illegal das Walschutzgebiet einfahren.

Die Steve Irwin umkreiste die Nisshin Maru bis das japanische Walfangschiff, bei 60° 10‘ Süd und 76° 45‘ Ost, bewegungslos im Wasser lag.

In ruhigem von Eisbergen umgebenen Wasser hat die Nisshin Maru bei leichtem Schneetreiben bisher zwei Stunden lang keine Fahrt mehr aufgenommen.

Das Ziel der Sea Shepherd Conservation Society ist es die illegalen japanischen Walfangoperationen zum erliegen zu bringen.

Die japanische Walfangflotte hat seit dem 5. Februar keinen einzigen Wal getötet.

Nachdem die Nisshin Maru angehalten hat und die Steve Irwin sie umkreiste kam eine Gruppe Buckelwale zwischen beiden Schiffen an die Oberfläche um sich das Geschehen anzusehen. Die Crew der Steve Irwin jubelte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sea Shepherd News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten auf Japanisches Fabrikschiff liegt bewegungslos im Wasser

  1. Jan sagt:

    Die Krokodile leisten ja ganze Arbeit! Aus dem ehemaligen “Institute for Catacean Research” (ICR) und dem jetzigen “Institute for Cockroach Research” (ICR) wird jetzt wohl das “Institute for Crocodile Research” (ICR).

    Anmerkung: Die Japaner haben die Sea-Shepherd-Besatzungen in einer Bildunterschrift, die auf den Webseiten des ICR zu finden ist, und durch Glenn Inwood, deren PR-Sprecher, als Kakerlaken (cockroaches) bezeichnet.

  2. Fabian M. sagt:

    Ich bin mal gespannt, wie sich das noch entwickelt…Hoffentlich nicht die große Ruhe vor dem Sturm

  3. Matze sagt:

    Wäre es möglich, dass der Rest der Flotte woanders jagen geht während das Fabrikschiff dort wartet? Nur so eine Idee…?!

  4. ThomasBuiter sagt:

    Hi Matze,

    gottlob net.

    Wenn die Harpunenschiffe einen Wal erlegen müssen die ihn innerhalb von 12h zum Fabrikschiff bringen. Durch die dicke Speckschicht kühlt der Wal nicht aus und verottet sonst innerlich. Die Harpunenschiffe sind nicht in Reichweite zur Nisshin Maru um Wale erlegen zu können.

    LG

    Thomas

  5. Sakshin sagt:

    könnte das sein das die japaner heimlich irgendwo noch ein 2. fabrikschiff haben?

  6. ThomasBuiter sagt:

    @ Sakshin 100% nicht

  7. Matze sagt:

    Dieses ist jedenfalls ihr Flagschiff, aber könnte mir auch gut vorstellen, das sie sich nicht so leicht geschlagen geben und da noch irgend etwas anderes aushecken…

  8. ThomasBuiter sagt:

    Sie planen ein neues Fabrikschiff in den nächsten 10-15 Jahren aber zur Zeit ist es so, dass wenn die Nisshin Maru nichts machen kann es keinen Walfang gibt.

  9. Matze sagt:

    Na dann ist ja alles bestens… Danke für die Info.

  10. Sakshin sagt:

    weiß jamand was mit der bob barker ist?
    laut icr (insitute for crocodile research) :) folgt sie der nisshin maru nicht mehr.

  11. ThomasBuiter sagt:

    Die Bob Barker hat was vor, aber wir wissen noch nicht was :)