Sea Shepherd würdigt Führung Seiner Heiligkeit des Dalai Lama

Original: http://www.seashepherd.org/news-and-media/news-100621-1.html
Montag, 21. Juni 2010

Sea Shepherd würdigt Führung Seiner Heiligkeit des Dalai Lama

Kapitän Watson antwortet hier auf den Kommentar, den der Dalai Lama am Ende seiner 11-tägigen Reise durch Japan gab. Der Dalai Lama sagte, er unterstütze Sea Shepherds Zielsetzung, die Waljäger davon abzuhalten, Walen Schaden zuzufügen aber setzte hinzu „ihr (Vorgehen) sollte gewaltfrei sein“.

“Seine Heiligkeit der Dalai Lama sagte anläßlich einer Pressekonferenz in Japan, dass er weiterhin die Sea Shepherd Conservation Society unterstütze. Er maßregelte uns und sagte zu seinen japanischen Gastgebern, dass unsere Aktivitäten gewaltfrei sein sollten. Er äußerte diese Kritik als Antwort auf Anschuldigungen einiger Japaner, die Sea Shepherd der Gewalt während unseres Einschreitens gegen die alljährliche blutige Walschlächterei im Walschutzgebiet des Südpolarmeers beschuldigt hatten“, sagte Kapitän Watson.

Kapitän Watson fuhr fort “Die Sea Shepherd Conservation Society folgt Seiner Heiligkeit hinsichtlich des Gebots, den gewaltfreien Ansatz zu wählen, glaubt aber auch, dass die japanische Regierung ihn über das Vorgehen der Society fehlinformiert hat.

Wir stimmen darin mit dem Dalai Lama überein und die Sea Shepherd Conservation Society hat niemals irgendeiner Person eine Verletzung beigebracht. Berichte, dass wir Verletzungen herbeigeführt hätten, sind aus Gründen der Öffentlichkeitswirksamkeit fingiert worden. Wir treffen jede Vorsichtsmaßnahme, um niemanden zu verletzen, wobei wir jedoch fremdes Eigentum zerstören, das dazu verwandt wird, fühlenden Geschöpfen das Leben zu nehmen und dafür entschuldigen wir uns nicht. In diesem Jahr hat die Society unmittelbar das Leben von 528 Walen und über 800 gefährdeten Thunfischen gerettet. Wir beschäftigen uns damit, Leben zu retten und nicht, jemanden zu verletzen.

Die Sea Shepherd Conservation Society achtet den Dalai Lama und seine Führung ist von großem Wert für die Society.

Die Sea Shepherd Conservation Society wird fortfahren, gegen die illegale Schlächterei dieser sanften Buddhas der Meere vorzugehen und wir werden das tun, indem wir die äußerste Sorgfalt walten lassen, nicht die Ursache für Verletzungen irgendeiner Person zu werden, SONDERN bevorzugt die Ursache für die Rettung des Lebens hunderter fühlender Wesen vor den grausamen und unbarmherzigen Harpunen der japanischen Walfangflotte.

Die Sea Shepherd Conservation Society wünscht dem Dalai Lama alles erdenklich Gute für seine Japanreise.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sea Shepherd News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.