Sea Shepherd fordert die Pro-Walfang-Nationen zur Debatte

Quelle: http://www.seashepherd.org/news-and-media/news-101126-2.html

26. November 2010

Sea Shepherd fordert die Pro-Walfang-Nationen zur Debatte

Die Sea Shepherd Conservation Society fordert die japanische Regierung zu einer offenen Walfang-Debatte während ihrer bevorstehenden nichtöffentlichen Pro-Walfang-Strategie-Konferenz in Shimonoseki, Japan, am 30. November heraus. Insgesamt 27 Walfang-befürwortende Länder und Regionen, einschließlich Island und Norwegen, werden der zweitägigen Sitzung beiwohnen, um über zukünftige Verhandlungs-Politik für den kommerziellen Walfang zu diskutieren.

Mit nur Wochen vor dem Beginn der illegalen Walfang Saison Japans im Südpolarmeer Walschutzgebiet, ist dies Japans letzte Chance, ihren sogenannte “Forschungs”-Walfang zu rechtfertigen, bevor die Sea Shepherd Flotte die Segel in antarktische Gewässer setzt, um internationale Naturschutzgesetze aufrecht zu erhalten. Japan behauptet, ihr Walfang sei lediglich für wissenschaftliche Forschung, obwohl er jährlich von einem staatlichen Zuschuss von über einer Milliarde Yen profitiert. Bitte beachten Sie, dass diese Summe nicht die Schmiergelder an hungernden Völker enthält, um ihre Stimmen als “Pro-Walfang-Nationen” zu kaufen.

Da dieser Walfang im Namen der Wissenschaft betrieben wird, und wenn es keine betrügerische “Feigenblatt”-Pseudowissenschaft ist, sollte Japans “Institut für Walforschung” (ICR – Institute for Cetacean Research) die Möglichkeit begrüßen, ihre Forschungsergebnisse und Argumente den vielen Millionen von Anti-Walfang-Unterstützern zu präsentieren, welche Japans „Forschung“ dem kompletten Fehlen von Glaubwürdigkeit und Gewissen bezichtigen.

Kapitän Paul Watson, Gründer von Sea Shepherd, äußerte sich zu ihrem Angebot: “Wir sind so zuversichtlich, dass wir diese Debatte gewinnen werden, dass wir bereit sind, in die Höhle des Löwen zu kommen, und unseren am wenigsten erfahrenen Mitarbeiter zu schicken. Jemand müsste schon sehr extrem ignorant sein, daran zu scheitern, selbst die erfahrensten Pro-Walfang-Debattierer auf der Konferenz zu schlagen, da klar ist, wie sinnlos, grausam und unethisch Walfang ist. Wenn Japan uns nicht die Chance gibt zu diskutieren, werden sie uns keine andere Wahl lassen, als die Segel zu setzen und die Leben der Wale zu verteidigen.

Wir begrüßen alle Pro-Walfang-Nationen, um Videos von dieser Debatte zu machen, um sie über YouTube, oder mit anderen Methoden, zu teilen, dies würde es ermöglichen, Millionen von Menschen ihre Seite betrachten zu lassen. Sea Shepherd verspricht, dass, wenn Japan ihren Vorschlag akzeptiert, wir ihre unbearbeiteten Videos auf allen unseren Webseiten veröffentlichen werden, um Jedes Detail ihrer Argumente unseren Unterstützern – und der Welt – zu zeigen.

Die Leitung dieser Debatten ist eine ernste Angelegenheit. Wenn Japan nicht Sea Shepherd´s Angebot zu Diskutieren annimmt, werden wir erklären, dass das ICR und die japanischen Staats-und Regierungschefs ihren Ruf im Namen der Tradition völlig zerstört haben: So wie behauptet wird, dass illegaler Walfang durch Tradition gerechtfertigt sei, ist, uns nicht zu debattieren, das moderne Äquivalent des rituellen Selbstmords (Seppuku). Ritueller Selbstmord wird von vielen im Westen als Harakiri fälschlich bezeichnet, aber Sea Shepherd hat zu viel Respekt gegenüber der reinigenden Kraft dieser besonderen Tradition, um es falsch zu benennen.

Für diejenigen, die sagen, es sei barbarisch und grausam, Menschen zu fragen Selbstmord zu begehen, fragen wir diese Frage: Glaubst du, Seppuku ist irgendwie anders als Quecksilber an Kinder und schwangere Mütter zu verfüttern, was im Körper zu Quecksilber- und Schwermetall- Konzentrationen bis zu 2.000 Prozent über den, von der Weltgesundheitsbehörde bestimmten, maximal akzeptierten Niveaus führt? Was ist der Unterschied zum Rassenselbstmord im Namen der Tradition?

Die Welt erwartet Japans Akzeptanz von Sea Shepherd’s Vorschlag zu Diskutieren, oder die Namen und das Datum der Seppuku.

Dieser Beitrag wurde unter Sea Shepherd News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.