Die Verbrecher könnten trotz des IGH-Urteils in das Südpolarmeer zurückkehren

Kommentar von Captain Paul Watson

Masayuki Komatsu, der sich auf die Zwergwale als “Kakerlaken der Meere” beruft, erklärt nun, dass Japan einen Weg finden werde, das Urteil des Internationalen Gerichtshofs zu umgehen. Das japanische Außenministerium sagt, Japan werde dem Urteil Folge leisten. Das japanische Fischereiministerium sagt, sie könnten zurückkehren.

Wichtig ist, dass wenn sie zurückkehren, sie das als Verbrecher unter Verletzung der Rechtsprechung des IGH und als Gesetzesabtrünnige tun.

Und Sea Shepherd wird gerechtfertigt vor Anklagen, wir wären die Verbrecher, zurückkehren. Wir kommen zurück mit gestärkter Glaubwürdigkeit und moralischer Autorität.

Die Sea Shepherd-Schiffe werden vorbereitet und ich beabsichtige, einen Spendenaufruf zu starten, um ein Langstreckenschiff anzuschaffen, das die Geschwindigkeit der Harpunenschiffe übertrifft. Das wird rund 5 Millionen Dollar kosten, aber wenn wir dieses Schiff bereitstellen können, werden wir eine Flotte haben, die zu 100% effektiv sein kann bei den Interventionen gegen diese Hochsee-Wilderer.

Unsere Position ist klar. Die japanischen Waljäger können nicht Wale in einem international ausgewiesenen Walschutzgebiet töten und die Sea Shepherd-Schiffe und ihre Crews sind die Wächter des antarktischen Walschutzgebiets.

Das IGH-Urteil ist ein überwältigender Erfolg, aber der Kampf geht weiter.

In diesem Sommer werden wir Schiffe und Crew zu den Färöer-Inseln bringen, um gegen die Abschlachtung von Grindwalen vorzugehen.

Die Schiffe Steve Irwin, Bob Barker und Sam Simon werden einer ausgiebigen Überholung unterzogen, um Schäden zu reparieren und ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Die Wale haben eine Streitmacht und dank des IGH-Urteils ist unsere Streitmacht machtvoller und glaubwürdiger als jemals zuvor.

Quelle: Sea Shepherd Australia

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sea Shepherd News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.