Die Whale Wars gehen weiter

Getöteter Brydewal. Photo: AFP

Japan hat es offiziell gemacht. Sie haben vor, das Urteil des Internationalen Gerichtshofs zu ignorieren und sie beabsichtigen, das Töten von Walen im antarktischen Walschutzgebiet fortzusetzen.

Ich habe vorausgesagt, dass sie genau das tun würden und Sea Shepherd ist bereit, zu einer elften Intervention gegen den illegalen japanischen Walfang in diesem Schutzgebiet zurückzukehren.

Die Waljäger sagen, dass sie neue Maßnahmen ergreifen werden, um gegen die Aktionen von Sea Shepherd vorzugehen. Sea Shepherd Global wird neue Maßnahmen ergreifen, um gegen die japanischen Gegenmaßnahmen vorzugehen.

Quelle: Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Die Whale Wars gehen weiter

  1. Regina sagt:

    und sie tun es doch,
    Ich kenne nichts Vergleichbares,welches Land so eine Missachtung eines Gerichts einen Faustschlag ins Gesicht verpasst.Japaner sind von einem anderen Stern,ich sehe jegliche Menschlichkeit verflogen.Jeder,dem man erklärt,warum die Meeresgeschöpfe so wichtig sind,versteht es,Japaner nicht!Für das ganze Ökologische System der Ozeane,sind Wale unersetzbar.Nimmt man nicht nur das Jagen,sondern noch die anderen Bedrohlichkeiten,wie Unterwasserlärm durch militärische Übungen,Bohrungen nach Öl,Verschmutzung durch Plastikabfälle und so weiter.Japaner verstehen es nicht! Wale können sich nicht wie Ratten vermehren,demzufolge sollten sie konsequent überall unter Schutz gestellt werden.